Krankenhausseelsorge
Krankenhausseelsorge



Liebe Frauen und Männer im Pastoralverbund Detmold,
liebe interessierte Leserinnen und Leser,

zum 1. Oktober 2012 hat mich, Johannes Brüseke, Generalvikar Alfons Hardt im Namen des Erzbischofs von Paderborn zum Kath. Krankenhausseelsorger für das Klinikum Lippe in Detmold und Lemgo ernannt. Damit gibt die Kirche von Paderborn der Krankenhausseelsorge in Lippe einen neuen, wichtigen Stellenwert.

Neben den ganz neuen Möglichkeiten, die nun die kath. Krankenhausseelsorge besitzt, geht es mir jedoch auch entscheidend darum, umsichtig das Bewährte und Bestehende lebendig zu erhalten. So bildet eine wesentliche Säule der Seelsorge im Klinikum  die Zusammenarbeit mit den beiden ev. Pfarrerinnen Gerlinde Kriete-Samklu und Petra Siekmann-Heide wie auch mit den kath. Priestern Adam Kostowski und Dietmar Fries und dem ökumenischen Krankenhausbesuchsdienst.

Die Krankenhausseelsorge findet auf der Basis eines ökumenischen Selbstverständnisses  statt, wie es auch im gemeinsamen Flyer deutlich wird:

Mit dem Wunsch nach Hilfe und Heilung sind Sie als Patientinnen und Patienten in das Klinikum in Detmold gekommen. Ein Klinikaufenthalt ist meistens mit gemischten Gefühlen und neuen Fragen verbunden. Da tut es gut zu wissen, dass sich Menschen vieler Berufsgruppen mit all ihrer Kraft und ihrem Können um Sie bemühen. Dazu gehören auch wir Seelsorgerinnen und Seelsorger. Als evangelische und katholische Haupt- und Ehrenamtliche arbeiten wir ökumenisch zusammen.

Wir haben Zeit für Sie, die Patientinnen und Patienten, Angehörige und Klinikmitarbeiter/innen, wenn Probleme und Sorgen bedrücken, wenn Zweifel wach werden, wenn die Zukunft Angst macht, wenn Einsamkeit belastet, wenn Sie Ihre Situation klären möchten, wenn Sie im Glauben Unterstützung suchen…

Flyer der Krankenhausseelsorge zum herunterladen

Als kath. Klinikseelsorge verfügen wir über zwei Schwerpunkte: das Gespräch und das Gebet  – näher die sonntägliche Gottesdienste, den Empfang der Krankenkommunion und die Spendung der Krankensalbung mit dem Sakrament der Buße.

In dieser doppelten Schwerpunktsetzung werde ich von langjährig erfahrenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern  unterstützt:

Frau Walburga Ruminski  vom Säkularinstitut St. Bonifatius in Detmold besucht an zwei Nachmittagen in der Woche kath. Patientinnen und Patienten. Sie kann dafür auf eine Patientenliste zurückgreifen, in der jedoch leider nicht alle kath. Patienten zu finden sind. Daher ist es sehr hilfreich, wenn der Wunsch nach einem seelsorglichen Gespräch über Telefon, Stationsschwestern, Ärzte oder die Krankenhaus-Information an uns gerichtet wird.

Frau Christel Fink leitet seit Januar 2000 die katholischen Wort-Gottes-Feiern – bis zum Herbst 2012 regelmäßig am letzten Sonntag eines Monats, seit Ende 2012 im monatlichen Wechsel mit mir.

Darüber hinaus besuchen die Seelsorger Adam Kostowski und Dietmar Fries  Schwerkranke und übernehmen die wichtige Aufgabe, auf Wunsch die Sakramente der Eucharistie, der Buße und der Krankensalbung zu spenden. Im Zusammenspiel aller pastoral Engagierten ist ein tragfähiges seelsorgliches Netz aufgespannt worden.

Ich lade Sie ein, mich anzusprechen, und freue mich, wenn ich für Sie da sein kann.

Ihr Johannes Brüseke

Kath. Krankenhausseelsorger im Klinikum Lippe

P.S. An jedem Sonntag um 9.30 Uhr laden wie Sie herzlich ein zum Gottesdienst im Andachtsraum, Haus II, parterre (zu erreichen auch über den Fahrstuhl über die U2). In der Regel ist am 4. Sonntag im Monat kath. Gottesdienst mit Kommunionfeier.



Gottesdienste am Wochenende

mehr...