Einrichtungen
Einrichtungen der Caritas

[Bi] Auf dem Gebiet des Pastoralverbundes Hagen-Nord liegen viele Einrichtungen der Caritas. So findet sich im sogenannten Roncalli-Haus am Boeler Kirchplatz ein wichtiges Zentrum der Caritas im Hagener Norden. Dazu gehört die Seniorenbegegnungsstätte St. Johannes, die vielfältige Möglichkeiten der Begegnung, des Gespräches und der abwechslungsreichen Freizeitgestaltung bietet. Bildungsangebote zu vielen Alltagsfragen und kulturelle Veranstaltungen runden das Angebot ab. Beim offenen Mittagstisch von 12 Uhr bis 13.30 Uhr können preiswerte Mittagsgerichte, die samt Vor- und Nachspeise in der bewährten Küche von Haus St. Martin frisch und seniorengerecht zubereitet werden, in gemütlicher Atmosphäre genossen werden. Die Beratung im Senioren Service Büro vervollständigt das Angebot des Hauses und macht deutlich, dass sich die Caritas für die Belange der Menschen vor Ort einsetzt.

Dies wird auch eine Etage tiefer deutlich, wo sich die Geschäftsräume des Warenkorbs befinden. Hier können Menschen mit geringstem Einkommen oder gar keinem Einkommen Waren einkaufen, die zuvor von Unternehmen und Geschäften, aber auch Privatpersonen gespendet wurden. Der Einkauf ist nur für Personen gedacht, die zuvor einen Berechtigungsschein erhalten haben. Diese Ausweise werden, nach Vorlage eines Sozialhilfebescheides oder anders nachgewiesener Bedürftigkeit, vom Caritasverband in Hagen ausgestellt. Der Warenkorb hat dienstags zwischen 16 und 19 Uhr und freitags zwischen 9 und 12 Uhr geöffnet.

In der Knüwenstraße 6 im Stadtteil Kabel wurde 2009 in den ehemaligen Räumen der italienischen Mission ein Kleiderladen eingerichtet. Er ist mittwochs von 14 bis 17 Uhr und freitags von 9 bis 12 Uhr geöffnet.

Gleich gegenüber des Kleiderladens haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Ambulant Betreuten Wohnens ihre Büroräume eingerichtet. Das Ambulant Betreute Wohnen richtet sich an erwachsene Menschen mit einer psychischen, geistigen und/oder mehrfachen Behinderung und ermöglicht ihnen eine selbstständige Lebensführung in ihrer eigenen Wohnung. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bieten Beratung, Begleitung, und Assistenz in den Bereichen, in denen die Hilfe erforderlich ist.
Für Menschen, die aufgrund ihrer Behinderung nicht im häuslichen Umfeld leben können, wurde auf dem Gelände des alten Pastorats das St. Johannes-Wohnheim im Schatten der Boeler Pfarrkirche errichtet.

Ein anders ausgerichtetes Wohn- und Pflegeheim ist das Seniorenheim St. Martin am Fontaneweg 30. Es liegt im Grüngürtel von Boelerheide, umgeben von einem schönen hauseigenen Park. Ein kurzer Spaziergang führt zum Ortskern des Stadtteils. Das Haus verfügt über Ein- und Zweibettzimmer mit großzügigem Balkon. In der hauseigenen Kapelle feiert Pastor i. R. Leonhard Stanulla samstags um 17 Uhr mit den Bewohnerinnen und Bewohnern des Hauses, aber auch mit vielen Gemeindegliedern aus der Christ-König-Gemeinde die Heilige Messe.