Sakramente
Das Ehesakrament

Foto: B. Wiedemeyer


Gott hat mit uns Menschen einen Bund geschlossen. Wir dürfen die liebevolle Gemeinschaft mit ihm immer wieder neu erfahren. Das Sakrament der Ehe ist ein Abbild für diesen Bund Gottes mit uns Menschen. Ein Kennzeichen dieses Bundes ist die bedingungslose Treue Gottes zu uns, die sich in der Treue der Eheleute zueinander widerspiegelt. Deshalb ist das Ehesakrament auf Dauer angelegt. Wie die Taufe spiegelt es den Beginn eines Geschehens, das ein Leben lang andauert und prägt alle Ereignisses, auch des Alltags, von innen her. Deshalb ist die Ehe zugleich stets im Werden - nie etwas Fertiges, sondern sie will Tag für Tag neu und tiefer gelebt werden. Die Ehe ist ein Bund, der täglich durchtränkt sein will mit Verständnis, Geduld, Vergebung, Versöhnung.


Zurück zur Übersicht der Artikel

Gottesdienste

mehr...