Aktuelles

Bericht im Oberkärntner Volltreffer vom 7. August 2009

Der unermüdliche Einsatz der Theatergruppe Berg im Drautal hat sich bezahlt gemacht. 800 Besucher strömten am Premieren-Sonntag in die „Ochsenschlucht“ um dem tollen Schauspiel beizuwohnen.

Fernab von den großen Eventstätten des Kärntner Kultursommers fand in Berg im Drautal am Sonntag, 2. August, die Premiere zum Berger Jedermann statt. Bei sommerlichem Wetter zeigten sich nicht nur Theaterfreunde aus der näheren Umgebung und dem Ausland, sondern auch zahlreiche Politprominenz. Neben Landeshauptmann Gerhard Dörfler und dem 3. Landtagspräsidenten Johann Gallo sah man unter den begeisterten Zuschauern auch LA Robert Lutschounig, Hausherr LA Bgm. Ferdinand Hueter und Bgm. Ewald Tschabitscher. Ihnen allen präsentierte die Theatergruppe Berg ein meisterhaftes Schauspiel rund um die Urfassung des „Spiels vom Sterben des reichen Mannes“.

Eine stimmige Inszenierung, die von biblisch schlichten Szenen, bis hin zum knallbunten Reigen der Todsünden reichte. Im Hintergrund war die mahnende Bühnenplastik des Berger Bildhauers Hans-Peter Profunser immer präsent. Selbst die Felswände wurden dabei zum Bühnenbild und wurden mit besonderen Licht- und Schatteneffekten ausgeleuchtet. Seit Monaten arbeitet die Theatergruppe rund um ihre Spielleiterin Anita Profunser unter Hochdruck am Stück.

Nach der gelungenen Premiere konnte die erste Anspannung bei den Akteuren endlich abfallen. Vor allem die positiven Rückmeldungen des Premieren- Publikums lassen die Theatergruppe Berg zuversichtlich auf die nächsten Aufführungen blicken die am Samstag 8. August und am Sonntag, 9. August jeweils um 20.30 Uhr stattfinden. Karten gibt es in allen Raiffeisenbanken Österreichs und bei Ö-Ticket.


Zurück zur Übersicht der Artikel

BergTheater auf facebook