Seite drucken

Anmeldung zur Eheschließung bearbeiten - Trauung in eigener Kirchengemeinde

Zuständig für die Eheschließung ist die Kirchengemeinde, in der die Braut wohnt. Hier wird in der Regel auch das Ehevorbereitungsgespräch geführt. Falls die Trauung in einer anderen Kirchngemeinde stattfinden soll, muss der Pfarrer der Wohnsitzgemeinde eine Lizenz für die Trauung ausstellen.

Pfarrsekretär/in

Trauanfrage entgegennehmen

Formular mit aufgenommenen Daten

Pfarrsekretär/in

Gewünschten Termin überprüfen

Ist die Kirche zum gewünschten Termin frei? Welcher Priester kann die Trauung übernehmen? Ggfs. beim Pfarrer oder Pastoralteam nachfragen.

Pfarrsekretär/in

Trauungstermin bestätigen

In der Regel telefonisch, u.U. zusammen mit der Terminvereinbarung zum Traugespräch

Pfarrsekretär/in

alternativen Termin vorschlagen/suchen

Falls nötig, nach Rücksprache mit Pfarrer alternativen Termin vorschlagen/vereinbaren.

PfarrerPfarrsekretär/in

Formular „Ehevorbereitungsprotokoll“ erstellen

Das Ehevorbereitungsprotokoll wird anhand der Daten des Kirchlichen Meldewesens und der bei der Trauanfrage notierten Daten so weit wie möglich ausgefüllt.

Pfarrsekretär/in

Formular ausdrucken

Pfarrsekretär/in

Prüfen, welche Unterlagen noch benötigt werden

Pfarrsekretär/in

Gegebenenfalls fehlende Unterlagen anfordern

z.B. Taufbescheinigung (telefonisch bei den Brautleuten oder schriftlich beim Taufpfarramt) anfordern

Pfarrer

Termin für Ehevorbereitungsgespräch vereinbaren

Pfarrsekretär/in

Anmeldeunterlagen für Ehevorbereitungsgespräch an Pfarrer geben

Beim Ehevorbereitungsgespräch wird das Ehevorbereitungsprotokoll vom Pfarrer ausgefüllt, gesiegelt und unterschrieben.

Pfarrsekretär/in

Arbeitsunterbrechung

Pfarrsekretär/in

Ehevorbereitungsprotokoll nach Gespräch entgegennehmen

Pfarrsekretär/in

Falls nötig, Dispens beantragen

Die Beantragung der Dispens erfolgt auf dem Ehevorbereitungsprotokoll, das vom Pfarrer beim Ehevorbereitungsgespräch ausgefüllt wird. Das Pfarrsekretariat schickt das Ehevorbereitungsprotokoll für die Erteilung der Dispens an das Sekretariat Kirchenrecht im Erzbischöflichen Generalvikariat.

Pfarrsekretär/in

Arbeitsunterbrechung

Pfarrsekretär/in

Ehevorbereitungsunterlagen nach Dispenserteilung entgegennehmen

Pfarrsekretär/in

Bescheinigung über standesamtliche Trauung entgegennehmen

(falls schon vorhanden)

Pfarrsekretär/in

Ehevorbereitungsprotokoll mit allen Dokumenten bis zur Trauung auf Wiedervorlage legen

Bis zur Trauung werden die Unterlagen (Ehevorbereitungsprotokoll, Taufscheine, Bescheinigung der standesamtlichen Trauung, ggfs. Dispens)

Die folgenden Schlagworte wurden dem Artikel zugewiesen: Ehe, Trauung, Hochzeit, Heirat, Eheschließung
Ihre Ansprechpartner zum Thema sind: Anwenderbetreuung Kirchliches Meldewesen (Erzbischöfliches Generalvikariat)
Zielgruppen des Themas sind: Büro - Pfarrsekretariat
Dieser Eintrag wurde am 04.02.2020 von Nadine Küpke bearbeitet.

Ansprechpersonen